Projects

Industriemuseum Lauf - Virtuelle Blechbahn

In den Anfängen der Modelleisenbahn bestanden die Bahnen noch aus Blech. Sowohl die Lokomotiven als auch die Wagen und die Schienen. Diese wurden z.B. in der Weihnachtszeit im Kreis um den Christbaum herum auggebaut. Darauf ratterten dann die alten Blechbahnen zum Entzücken der Kinder - und der Väter. Zuanfangs wurden die Lokomotiven noch von Uhrwerken und Echtdampf angetrieben, so dass die Geräusche des Uhrwerks und der Geruch nach Öl und Spiritus ein einmaliges Erlebnis waren.

Heutzutage sind diese oftmals handbemalten Blechbahnen seltene und teure SammlerstĂĽcke, die häufig genug in der Vitrine stehen und nicht mehr bespielt werden. Um dennoch den damaligen Flair des Spielens auf dem Boden wieder begreifbar zu machen, entstand das Projekt “Activitoy”, mit dem das Spielen auf dem Boden mit Hilfe von Virtual Reality Techniken simuliert wird. Dazu wird auf den Boden eine virtuelle Blechbahn projiziert. Der Spieler hat eine echte Schaffnerkelle in der Hand, mit der er die Blechbahnen bewegen, anschubsen oder das Uhrwerk aufziehen sowie Stopp- und Pfeifsignale bedienen kann.

Die Premiere des Projekts fand am 7. und 8.7.2018 im Industriemuseum Lauf a.d. Pegnitz statt. Im Folgenden ein paar Impressionen von dieser Ausstellung:

Bericht in den NĂĽrnberger Nachrichten

Bing-3105 Blechbahn-01 Blechbahn-02 Blechbahn-03 Blechbahn-04 Blechbahn-05 Blechbahn-06 Blechbahn-07 Blechbahn-08 Blechbahn-09 Blechbahn-10 Blechbahn-11 Blechbahn-12 Blechbahn-13 Blechbahn-14 Blechbahn-15 Maerklin-R921 Maerklin-R980


Video


Video


Video


Video

© Copyright 2017–2018, Stefan Röttger, TH NĂĽrnberg.
Reproduction and copying strictly forbidden without the prior written permission of the authors!

Options: